Es wird Herbst

Wir haben einen Tag schönes Herbstwetter genutzt, um mit Bordmitteln die feinen Winterräder zu montieren. Leider war das geschenkte Radkreuz der Aufgabe nicht gewachsen… Aber lieber jetzt als in Africa.

image1

Auch der Luftfiltereinsatz und die H1-Abblendlichtlampen wurden gewechselt. Aber wie immer steckt der Teufel im Detail: Ein Verschluss des Luftfiltergehäuses zerbröselte und die Kontrolle einiger Sicherungen zeigte auch Zerfallserscheinungen. Also eine klassische „Mal eben-Aktion!“

image2

Übrigens ist das Starterpaket vom Veranstalter der „Dust and Diesel-Rallye, Florian Schmidt, angekommen. Jetzt können wir schon mal das Roadbook studieren und die großen Aufkleber an den Türen anbringen. Und wir haben 2 weitere T-Shirts erhalten.

image3

Advertisements

Mit 6 Rädern nach Africa

Noch 3 Monate… Rechtzeitig vor der Abfahrt nach Würzburg zum Vorbereitungstreffen für die Rallye haben wir jetzt die Reifenfrage gelöst. Dank der Unterstützung durch Reinecke & Meyer Mercedes in Wolfenbüttel steht die Blaue Else nun auf fast neuen Winterrädern. Die Felgen mussten wir kaufen, die Reifen steuerte unser Freund Hans-Peter bei und für das Umziehen der Reifen inklusive Auswuchten machten sich Uwe Gebhardt und sein Team von Reinecke & Meyer stark. Damit verfügen wir nun auch über genug Ersatzräder (2 sollten es schon sein, sagt der Veranstalter von „Dust and Diesel“) und müssen nicht mehr nur mit Pannenspray rumfahren.

image2

Uwe Gebhardt war es auch, der unseren Mercedes vor ein paar Wochen nochmal auf die Hebebühne nahm, um die Ursache der Vorderachs-Geräusche zu ergründen. Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung! Die Lager der Spurstange werden jetzt nochmal unter die Lupe genommen. Gefährlich ist das Geräusch offensichtlich nicht, aber es klingt halt etwas unheimlich. Vielleicht ist es ja mit etwas Öl und einer Injektionsspritze getan?!?

Selbstverständlich fährt die Blaue Else jetzt auch mit den neuen Kennzeichenhaltern von Reinecke & Meyer durch die Gegend, damit vorn und hinten auch dransteht, woher wir kommen – aus Wolfenbüttel! (DD steht übrigens für „Dust and Diesel“)

image1

P. S. Die „Blaue Else“ bewährt sich seit Ende März im täglichen Einsatz als perfekter Zweitwagen (wenn die Kfz-Steuer von 600 € pro Jahr nicht wäre, würde ich sie gern behalten).

P. P. S. Zum Vorbereitungstreffen demnächst mehr…

Urlaubszeit, Pause im Blog…?

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub und so geht’s munter weiter. Einer unserer besten Freunde (Danke an Hans-Peter) hat uns jetzt vier gut erhaltene Winterreifen spendiert, ein paar passende Ersatzfelgen konnte Fabian für kleines Geld erwerben und den Geräuschen von der Vorderachse kommen wir auch noch auf die Spur.

Ein wenig Werbung in eigener Sache kann ja bekanntlich nicht schaden und so hat die „Blaue Else“ 1/2 Team HaKuBa flugs nach Wernigerode zur 24h-Trophy gefahren. Dabei handelt es sich zwar um eine Wanderveranstaltung, aber Kameramann Lutz weiß jetzt, was es heißt, 24h auf den Beinen zu sein und dabei noch zu filmen. Wenn das keine perfekte Übung für Afrika ist…

Neues von der Blauen Else

Mit Unterstützung von Werner ist die „Blaue Else“ jetzt mit diversen Neuteilen in einen guten technischen Zustand gebracht worden. Um Vertrauen in unser Fahrzeug zu gewinnen, haben wir gleich eine Probefahrt unternommen und Freunde in Bayern besucht. Nach 1.100 km wissen wir, das alles dicht ist und funktioniert. Unsere Hoffnung, die Poltergeräusche aus dem Bereich der Vorderachse durch neue Stoßdämpfer, Lenkungsdämpfer, Hardyscheibe und Traggelenke loszuwerden, hat sich leider nicht erfüllt. Jetzt ist noch ein Spurstangenkopf zu erneuern und dann erwarten wir Ruhe.

a
alt
b
neu
c
alt
d
neu
e
da müssen wir noch ran

Bei einer Tour in die Heide konnte die Else zeigen, dass ihr auch holprige Wege nichts ausmachen. Nun ja, dafür vibriert jetzt die Lenkung. Überhaupt haben wir etwas Pech mit den Reifen und hoffen da auf Unterstützung. Ein Reifen hat sich bereits mit defektem Ventil verabschiedet, so dass wir derzeit mit einer Dose Pannenspray als Ersatzrad herumfahren. Bis zum Start der Rallye brauchen wir unbedingt 6 Winterräder (185/65 oder 195/65 R15 T auf 6 1/2J Felge).